Die SWISSMAN Crew hat die Planung für den SWISSMAN 2021 offiziell aufgenommen. Natürlich wird die Lage im Hinblick auf COVID-19 auch beim SWISSMAN Änderungen mit sich bringen, doch das Wesentliche bleibt gleich: Von den Palmen in Ascona, über drei Alpenpässe bis zum ewigen Eis der Jungfrau Region, das ist der SWISSMAN , wie man ihn kennt, und wie er am 26. Juni 2021 das nächste Mal stattfinden wird.

Die vergangenen Monate haben viel spontanes Handeln und Umdenken gefordert. Das wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern, doch mit dem Wissen drum sieht sich die SWISSMAN Crew bereit, die Planung für den nächsten SWISSMAN aufzunehmen. Die Durchführung eines SWISSMANs von höchster Qualität sowie die Erarbeitung flexibler, COVID-Konformer Durchführungskonzepte, welche der jeweils aktuellen Lage angepasst werden können, stehen hierbei im Vordergrund. Was heute schon mit Gewissheit gesagt werden kann: Auch die achte Durchführung des SWISSMAN Xtreme Triathlon wird einzigartig sein.

Registration im November für 25 Startplätze geöffnet

Zeitgleich mit der Absage des diesjährigen SWISSMANs wurde bekanntgegeben, dass die Startplätze von 2020 ihre Gültigkeit für 2021 behalten. Viele Athletinnen und Athleten haben dieses Angebot angenommen. Entsprechend werden dieses Jahr eine noch begrenztere Anzahl Startplätze verlost als in den vergangenen Jahren. Lediglich 25 Stück stehen dieses Jahr zur Verlosung bereit. Das Registrationsfenster bleibt in diesem Jahr vom 1. bis und mit 11. November geöffnet.

Familiäre Atmosphäre, grosse Emotionen und bekannte Gesichter

Für viele SWISSMAN Finisherinnen und Finisher bleibt es nicht bei einer einmaligen Teilnahme am SWISSMAN. Einige von Ihnen kehren zurück, als Athletinnen, Supporter oder sogar als Crewmitglieder, so wie Thomas Müller aus Stallikon: „2018 habe ich zusammen mit meiner Partnerin die Seiten gewechselt. Man hat einfach das Gefühl, beim SWISSMAN immer willkommen zu sein, sei es als Athlet oder als Helfer. Es gibt keinen Anlass, der auch nur annähernd solche Emotionen auslöst wie der SWISSMAN, und da gebührt der gesamten Organisation ein grosses Danke“ Nach zweimaliger Teilnahme als Athlet war er beim SWISSMAN 2018 erstmals als Teil der Crew mit dabei.

In Anbetracht der diesjährigen Absage des SWISSMANs ist die Vorfreude auf die nächste Durchführung bei Athleten und Crew umso grösser. Man darf gespannt sein, was der SWISSMAN 2021 für Emotionen, Gesichter und Geschichten mit sich bringt.